Berufsunfähig – was kann ich tun?

Jeder der mitten im Berufsleben steht, denkt nicht daran, dass das Arbeitsleben durch Krankheit oder Unfall beendet werden könnte.

Schon gar nicht, wenn man jung ist. Aber das Leben hat uns schon oft eines Besseren belehrt.
Wir leben in einer “Ellenbogengesellschaft” wo Hektik und Stress den Alltag bestimmen.
Das fordert seinen Tribut. Mobbing am Arbeitsplatz , ein fordernder Chef sind keine Seltenheit und Krankheiten wie Herzinfarkt Burn out stellen sich ein. Berufsunfähig kann man aber auch durch einen Unfall werden.

Deshalb sichern Sie Ihre Arbeitskraft durch einen BU-Rechner ab.
Das ist eine der wichtigsten Versicherung, die Sie haben sollten und das rechtzeitig. Was passiert, wenn Sie von heute auf morgen arbeitslos werden, was kommt nach der Krankengeldzahlung?
Wir alle wissen, dass die staatlichen Leistungen, wie Erwerbsminderungsrente, viel zu gering sind und unsere Familie zu kurz kommt. Finanzielle Sorgen bestimmen dann noch zusätzlich den Alltag. Sind Sie dann noch nach dem 1.01.1961 geboren ist der Ausgleich vom Staat fast Null.

In diesem Fall würde von Beginn an die Berufsunfähigkeitsversicherung greifen.
Jeder Arbeitnehmer und auch Selbständige sollten diese Versicherung haben.

Die BU-Versicherung würde dann in Leistung gehen und eine monatlich festlegte Rente bis zum Eintritt in das eigentliche Rentenalter zahlen.

Deshalb sichern Sie sich rechtzeitig gegen eine Berufsunfähigkeit ab. Wenn sich im Laufe des Lebens bestimmte Krankheiten eingeschlichen haben, wird es immer schwerer bei der Antragsaufnahme.
Jede schon Krankheit wird vom Versicherer ausgeschlossen. Die Angaben bei Aufnahme des Vertrages müssen immer wahrheitsgemäß sein. Also Sie sehen, Alter und Gesundheitszustand bestimmen die Höhe des Beitrags. Nutzen Sie die Gunst der Stunde, sichern Sie sich gegen den Verlust Ihrer Arbeitskraft ab.